Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

10OlefA

SG Oleftal II - SG Rotbachtal ….  2:0 (1:0)

 

Tore:   1:0   Haas (3.)

             2:0   Koller (81.)

                               

SGR: Schmitz C. - Dittert, Henk A., Schick - Henk Th., Broeders, Kratz, Linden, Simon    - Schweiß (85. Schmitz S.), Klein

 

Das Dilemma geht weiter

 

Zum letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison reisten wir am gestrigen Sonntag nach Olef zur dortigen Zweitvertretung. Trainer S.Filipponi ersetzte im Sturm S.Schmitz durch den wieder genesenen Klein und vertraute ansonsten der Mannschaft aus dem Spiel gegen Marmagen.

Bei angenehmen Temperaturen wurden unsere Vorsätze bereits in der 3.Minute zerstört. Nach einem langen Ball aus der gegnerischen Hälfte unterlief Dittert diesen und Haas hatte keine Mühe das Leder über C.Schmitz im Tor zu versenken. Dieser frühe Rückstand verunsicherte die Mannschaft natürlich noch weiter, so das konstruktive Szenen unsererseits Mangelware blieben. Einzig ein Freistoß von Simon zwang Hennes im Tor der Gastgeber zu einer Parade. Die große Chance zum Ausgleich vergab dann – nach schöner Vorarbeit von Simon – Schweiß, dessen Torschuss Richtung Eckfahne trudelte. Da auch die Hausherren im Offensivbereich keine Bäume ausrissen blieb es bis zum Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Magiera beim 1:0.

Die zweite Halbzeit sollte den Zuschauern dann eine weitere Fortsetzung der letzten Wochen bringen. Gefühlte 40 Minuten spielte sich das Geschehen in der Hälfte der Hausherren ab, aber selbst klare Torchancen können wir momentan einfach nicht in ein Erfolgserlebnis ummünzen. So wurden Chancen von Schweiß, Bröders oder Schick teilweise kläglich vergeben. Und als uns dann doch der mittlerweile verdiente Ausgleich durch Linden gelang, wurde dieser – wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung des Torschützen – vom Referee nicht gegeben. Und so kam es wie es im Fussball dann – fast – immer kommt. Einen zu kurz abgewehrten Ball von T.Henk brachte Haas nochmals in den Strafraum, wo sich Koller gegen A.Henk und Schick durchsetzte und C.Schmitz zum zweiten Mal überwand. In der Schlussphase versäumten es die Gastgeber anschließend das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. So konnte Dittert den durchgebrochenen Haas im letzten Moment stoppen und Koller spielte freistehend am Elfmeterpunkt stehend den Ball zum ungünstiger stehenden Mertens der daraufhin diese Chance vergab. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff beim 2:0 für die Hausherren.

Fazit: Wieder einmal zeigte sich gestern in aller Deutlichkeit unsere Schwäche der letzten Wochen. Teilweise 100%tige Torchancen werden momentan nicht zu Toren genutzt und hinten sind wir immer für Gegentore gut. Es bleibt nur zu hoffen, dass wir in den beiden verbleibenden Spielen diese Schwächen schnellstmöglich abgestellt bekommen. Die nächste Gelegenheit bietet sich dazu am kommenden Sonntag, wenn wir in Glehn das Team der Germania 08 empfangen. Anstoß dieser Partie wird um 15.00 Uhr sein.

 

Die Mannschaft möchte unsere treuen Zuschauer an dieser Stelle bereits recht herzlich zum anschließenden Saisonabschluss einladen, den wir in diesem Jahr – aus organisatorischen Gründen - bereits am vorletzten Spieltag durchführen werden.