Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

10GermaniaH

SG Rotbachtal – SV Germania 08 ….  5:3 (2:2)

 

Tore:    1:0    Ernst (2.)

             1:1    Ehlke (7.)

             2:1    Simon (22.)

             2:2    Schmitz (38.)

             3:2    Klein (49.)
             4:2    Broeders (66.)
             5:2    Schweiß (69.)
             5:3    Jansen (76.)

                               

SGR:   Schmitz C. - Dittert, Schick, Henk A. - Broeders, Klein,  Kratz (82. Schmitz S.), Linden (77.Müller), Simon - Ernst(63.), Schweiß (87. Breuer)

 

Es geht ja doch noch

 

Nach drei Niederlagen in Folge empfingen wir am gestrigen Sonntag zum vorletzten Heimspiel die Mannschaft von SV Germania in Glehn. Im Vergleich zur Vorwoche rückte der wieder genesene Ernst für T.Henk in die Startformation.

Wir erwischten bei guten äußerlichen Voraussetzungen einen Start nach Maß in diese Partie. Nach einem Pass von Simon setzte sich Ernst in seiner unnachahmlichen Weise bereits in der 2.Minute gegen seinen Gegenspieler durch und ließ auch Hostel im Tor der Gäste keine Chance. Leider hielt diese Führung nur bis zur 7.Minute, in der Ehlke einen Freistoß von der Strafraumgrenze wunderschön im Torwinkel versenkte. Doch im Vergleich zu den Vorwochen merkte man der Mannschaft an, das sie die schlechten Leistungen an diesem Tage vergessen lassen wollte. In der 22.Minute gelang Simon im Anschluß an einen Eckball von Schweiß per Kopf der erneute Führungstreffer. Die Gäste blieben jedoch über ihre beiden Sturmspitzen immer wieder gefährlich und kamen in der 38.Minute – nach einem Stellungsfehler von A.Henk – durch D.Schmitz zum verdienten Ausgleich, mit dem es dann auch in die Halbzeitpause ging.

Auch die zweiten 45 Minuten begannen optimal für uns. Nach einer Kombination über Kratz und Ernst beförderte Klein den Ball aus kurzer Distanz zur dritten Führung ins Gästetor. Beide Mannschaften boten den Zuschauern weiterhin ein tolles Spiel, indem das Tempo für Kreisliga-B Verhältnisse enorm hoch war. In der 63.Minute erhielt Ernst dann nach einer – vermeintlichen – Tätlichkeit gegen Rach vom nicht immer sicher wirkenden Schiedsrichter die Rote Karte. Doch jetzt zeigte unsere Mannschaft absolute Moral und wir kamen binnen 6 Minuten durch Bröders und Schweiß zu den Treffern 4 und 5. Die Gäste kamen in der 76.Minute durch einen Kopfball von Jansen nochmals zum Anschluß, schafften es aber in der restlichen Spielzeit nicht mehr, uns noch weiter in Verlegenheit zu bringen. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff bei einem verdienten 5:3 Erfolg für unsere Mannschaft.

 

Fazit: Nach Wochen der schlechten Leistungen konnten wir am gestrigen Tag nochmals an die – teilweise – tolle Form der Vorrunde anknüpfen. Einsatz, Laufbereitschaft und der unbedingte Siegeswille waren absolut vorhanden. Aber auch die Gäste trugen ihren Teil dazu bei, das die Zuschauer eine klasse Partie sahen. Am nächsten Sonntag geht es dann in einem weiteren Heimspiel zum Saisonabschluss gegen die bereits als Absteiger feststehende Mannschaft aus Ländchen/Sieberath. Anstoß dieser Partie wird um 15.00 Uhr sein.