Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

10DahlemA

SG Dahlem/Schmidtheim -  SG Rotbachtal ….        1:2 (1:1)
 
Tore:    1:0    Wassong (9.)
             1:1    Kratz (35.)
             1:2    Ernst (FE) (72.)
            
SGR:    Schmitz C. - Dittert, Schick, Henk Th. – Filipponi (76. Müller), Henk A., Hirtz, Kratz, Simon - Ernst, Schmitz S. (59. Lang)
 
Erfolgreicher Start in das Kalenderjahr 2010
 
Nach einer gefühlten Ewigkeit starteten wir am gestrigen Sonntag mit einem Auswärtsspiel in Dahlem gegen die dortige SG Dahlem / Schmidtheim in den offiziellen Spielbetrieb im Kalenderjahr 2010. Nach dem persönlichen Rücktritt von Trainer Klein zu Beginn der Winterpause hatten wir ja unseren Ex-Trainer Hermann-Josef Lingscheidt als neuen Trainer verpflichten können. Da dieser jedoch zurzeit aufgrund von gesundheitlichen Problemen auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen wird, erklärten sich Sandro Filipponi sowie Raimond Dittert bereit, das Team vorübergehend zu übernehmen. Den beiden stand für die erste Aufgabe bis auf die Urlauber Linden und Klein sowie den privat verhinderten Hoss der komplette Kader zur Verfügung.
Auf dem gut bespielbaren Aschenplatz in Dahlem übernahmen die Hausherren mit Windunterstützung von Beginn an die Initiative. Bereits in der 9.Minute gelang ihnen durch einen direkt verwandelten Eckball – bei dem C.Schmitz allerdings behindert wurde – durch Wassong der Führungstreffer. Auch danach blieben die Gastgeber optisch überlegen konnten sich aber im weiteren Verlauf keine nennenswerten Torchancen mehr erspielen. Wir hingegen fanden langsam in unser Spiel und kamen in der 35.Minute – nach feinem Zuspiel von Simon – durch einen Schuss von der Strafraumgrenze durch Kratz zum völlig verdienten Ausgleich. Hirtz hatte dann in der 45.Minute nach einem schönen Angriff die Chance zum 2:1, verzog aber unter Bedrängung. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.
In den zweiten 45 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin. Wirklich prickelnde Szenen und guter Fußball wurden den Zuschauern leider nicht geboten. Beiden Mannschaften war offensichtlich die enorm lange Winterpause anzumerken. Filipponi besaß nach Zuspiel von Ernst eine Gelegenheit zur Führung unsererseits, doch konnte ein Abwehrspieler der Gäste noch erfolgreich stören. So blieb es unserem Goalgetter Ernst vorbehalten, für den Siegtreffer zu sorgen. Nach einem Foulspiel an Filipponi entschied Schiedsrichter Hoff auf Elfmeter und Ernst ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte sicher zum 2:1 für unsere Farben. Die Gastgeber drängten nun im Anschluss mit aller Macht auf den Ausgleich, konnten sich aber keine nennenswerten Chancen mehr erarbeiten. Einzig nach einem Eckball kam Recher im Strafraum nochmals zu einer Schussgelegenheit, Dittert konnte jedoch den Ball vor der Torlinie noch weg schlagen. So blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Hoff bei einem – auch nicht unverdienten – 2:1 für unsere Mannschaft.