Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09SchoeneseiffenFS

SV Schöneseiffen – SG Rotbachtal …. 3:2 (2:2)
 
Tore:    0:1    Koc (1.)
                 0:2    Simon (15.)
                 1:2    Schneider (45.)
                 2:2    Axmacher (45.)
                 3:2    ??? (47.)
 
SGR:    Henk H. - Dittert, Henk Th., Lang (46. Schmitz S.), Henk A. - Broeders, Schick, Linden, Simon - Klein, Koc
 
Unnötige Niederlage gegen A-Liga Aufsteiger
 
In einem Vorbereitungsspiel zur neuen Saison trafen wir am gestrigen Sonntag in Bronsfeld auf den Kreisliga-A-Aufsteiger SV Schöneseiffen. Für diese Partie fielen Trainer Koc neben den verletzten C.Schmitz, Ernst und Breuer mit Filipponi und Hoss (beide privat verhindert) sowie dem in Urlaub befindlichen Kratz eine ganze Reihe von Spielern aus. So stellten sich für diese Partie H.Henk als Torwart sowie aus der AH des SSV Gemünd Wolter zur Verfügung.
Der Uhrzeiger hatte die erste Umdrehung noch nicht geschafft da führten wir bereits mit 1:0. Koc konnte im zweiten Versuch – nach schöner Vorarbeit von A.Henk – den Führungstreffer für unsere Mannschaft markieren. Simon erhöhte in der 15.Minute nach einem Einwurf von Linden per Kopf sogar auf 2:0. Die Gastgeber wurden nun langsam wach kamen aber kaum zu nennenswerten Szenen. Umso überraschender fiel der Anschlusstreffer durch Schneider, der nach Vorarbeit von Zimmer per Bogenkopfballlampe traf. Axmacher gelang unmittelbar vor dem Pausenpfiff dann sogar noch der 2:2 Ausgleichstreffer.
Die zweiten 45 Minuten sahen wiederum einen frühen Treffer, diesmal schossen ihn aber die Gastgeber. Einen Schuss von Haep verlängerte ein Spieler am 5-Meterraum stehend zum 3:2. In der Folge erspielten wir uns weiterhin einige gute Tormöglichkeiten, kamen aber zu keinem weiteren Treffer. Auch die Gastgeber kamen noch zu Torchancen – die allerdings nicht annähernd an unsere herankamen – nutzten diese aber auch nicht zu weiteren Treffern. So blieb es bis zum Schluss bei dem 3:2 für die Gastgeber.
 
Fazit: Eine sehr gelungene Vorstellung lieferten wir am gestrigen Sonntag ab. Die ersten 30 Minuten deuteten ganz klar an, zu was die Mannschaft in dieser Saison fähig sein wird. Allerdings ist auch zu bemängeln, dass man den Gegner quasi ohne Grund wieder ins Spiel gebracht hat und so einen möglichen Sieg leichtfertig verspielt hat. Hier wird in den restlichen Vorbereitungsspielen klar der Hebel anzusetzen sein.