Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09OleftalH

 

SG Rotbachtal – SG Oleftal II ….        3:1 (2:0)
 
Tore:    1:0    Klein (23.)
             2:0    Weiss (25.) (ET)
             3:0    Linden (59.)
             3:1    Haas (78.)
            
SGR:    Schmitz C. - Dittert, Schick, Henk Th. - Filipponi, Klein, Henk A., Schmitz S. (60.Hoss), Simon - Linden, Ernst
 
Glücklicher Heimsieg hält uns auf Tabellenplatz 3
 
Nach dem spielfreien Vorsonntag empfingen wir am gestrigen Sonntag mit der Zweitvertretung der SG Oleftal einen weiteren Aufsteiger. Trainer Klein musste im Vergleich zum Spiel gegen Baasem die Mannschaft auf zwei Positionen ändern. Den verletzten Bröders sowie den erkrankten Kratz ersetzten Dittert und T.Henk.
Die sehr junge Mannschaft aus Olef übernahm von Beginn an die Initiative in dieser Begegnung. Wir kamen überhaupt nicht in die Partie, weil wir reihenweise die Zweikämpfe verloren und die Gäste immer wieder einen Schritt schneller waren. Ihre optische Überlegenheit vermochten sie allerdings in gute Torchancen nicht umzusetzen. Etwas überraschend fiel so der Führungstreffer für unser Team, als Klein nach schönem Pass von Simon aus elf Metern traf. Als kurze Zeit später Weis einen Freistoß von Ernst ins eigene Tor verlängerte schien es nur noch eine Frage nach der Höhe des Sieges zu geben. Doch die Gäste blieben auch die restlichen Minuten in Durchgang eins weiterhin optisch überlegen.
Zu Beginn der zweiten 45 Minuten wechselte Gästetrainer Haas direkt dreimal und seine Mannschaft übernahm wiederum sofort das Geschehen. Wir verloren weiterhin Zweikampf um Zweikampf und wurden von den Gästen teilweise in unsere eigene Hälfte gedrückt. Aber den nächsten Treffer schossen dann wiederum wir. Nach toller Vorarbeit von Ernst und Filipponi erhöhte Linden mit einem Schuss aus 16-Metern auf 3:0. Wer nun dachte, dass die Gäste sich ihrem Schicksal ergeben würden, sah sich aber getäuscht. Weiterhin bedrängten sie unser Tor, alleine der erfolgreiche Abschluss blieb ihnen verwehrt. Pech kam dann allerdings auch noch hinzu, da sowohl Okon als auch der eingewechselte Haas nur das Aluminium trafen. Letztgenanntem blieb es dann nach einem Eckball vorbehalten, die „Zu-Null-Serie" von C.Schmitz zu beenden. Dies sollte allerdings der einzige Treffer der Gäste bleiben, so dass es bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Blum beim 3:1 für unsere Mannschaft blieb.
 
Fazit: Im fünften Heimspiel der laufenden Saison gelang uns der fünfte Sieg. Das ist aber im Grunde genommen das einzig Positive gewesen. Neben der mit Sicherheit schlechtesten Heimleistung muss dieser Erfolg auch als – eigentlich – unverdient angesehen werden. Selten wurden wir in letzter Zeit von einer Mannschaft so permanent in unsere eigene Hälfte gedrängt wie dies am Sonntag der Fall war. Aber da im Fussball letztendlich die Tore zählen, bleiben die drei Punkte in Glehn. Und auch so etwas kann man ja durchaus als eine gewisse Qualität einer Mannschaft betrachten.
Am kommenden Sonntag geht es in einem weiteren Auswärtsspiel nach Nöthen zur dortigen Germania. Diese steht eigentlich vollkommen überraschend nach dem bisherigen Saisonverlauf sehr weit am Tabellenende, wobei zum Beispiel die Tordifferenz von durchaus knappen Ergebnissen zeugt. Auf alle Fälle werden wir dort jedoch eine komplett andere Leistung als am gestrigen Sonntag zeigen müssen.
Anpfiff der Partie ist am 15.11.2009 in Nöthen um 14.30 Uhr.