Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09LaendchenA

Spvg Ländchen/Sieberath – SG Rotbachtal …. 2:4 (2:1)
 
Tore:    1:0    Steffens (5.)
                 1:1    Klein (23.)
                 2:1    Dittert (39.) (ET)
                 2:2    Ernst (68.)
                 2:3    Ernst (77.)
                 2:4    Koc (82.)
 
SGR:    Schmitz C. - Dittert, Henk Th. (73. Lang), Schick, Henk A.(8. Filipponi (84.)) - Kratz, Linden, Klein, Simon - Ernst (77. Schmitz S.), Koc
 
Teuer erkämpfter Auswärtssieg
 
Nach zwei Heimspielen in Folge führte uns am gestrigen Sonntag die Reise nach Winten zur dortigen SpVg. Ländchen / Sieberath. Trainer Koc konnte zum dritten Mal in Folge die gleiche Startformation ins Rennen schicken.
Es entwickelte sich von Beginn an eine Partie, die wohl die wenigsten in dieser Form erwartet hätten. Die Gastgeber waren im Vergleich zum Pokalspiel überhaupt nicht wieder zu erkennen und gingen bereits in der 5.Minute nach Vorarbeit von Lucke durch Steffens in Führung. Auch in der Folgezeit bestimmten die Gastgeber das Geschehen, während wir immer einen Schritt zu spät kamen. Auch die Zweikämpfe verloren wir en masse. Umso überraschender fiel in der 23.Minute der Ausgleich durch einen Treffer von Klein. Danach kamen wir zwar langsam besser ins Spiel, den nächsten Treffer konnten aber die Gastgeber für sich verbuchen. In der 39.Minute spielte Jenniches einen Ball durch den Strafraum der über Umwege von Dittert ins eigene Tor befördert wurde. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach einer deutlichen Ansprache von Trainer Koc übernahmen wir in den zweiten 45 Minuten dann von Beginn an die Initiative. Klare Chancen wurden aber leider nicht raus gespielt und wir hatten in der 60.Minute Glück bei einem Fernschuss von Jenniches, der knapp am Tor vorbeiging. Die spielentscheidende Szene folgte dann wohl in der 62.Minute, als der Libero der Hausherren mit einer gelb-roten-Karte des Feldes verwiesen wurde. Den folgenden Freistoß setzte Ernst an den Pfosten um vier Minuten später nach tollem Pass von Klein doch den Ausgleich zu markieren. Wir konnten nun unsere spielerische Überlegenheit von Minute zu Minute verstärken und kamen durch einen Doppelschlag von erneut Ernst sowie Koc noch zu zwei weiteren Treffern. In der 84.Minute ließ sich Filipponi gegenüber Keuer zu einer Tätlichkeit hinreißen, die vom Schiedsrichter mit der roten Karte geahndet wurde. Tore fielen jedoch auf beiden Seiten nicht mehr, so dass es bis zum Schluss beim 4:2 für unsere Mannschaft blieb.
 
Fazit: Mit der schlechtesten Saisonleistung trotzdem drei Punkte geholt. Das ist aber auch fast das einzig Positive an diesem Spiel. Neben der roten Karte und der daraus resultierenden Sperre für Filipponi sind auch die Verletzungen von A.Henk, T.Henk, Ernst, Koc und Lang zu beklagen. Wer von diesen Spielern am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die SG Dahlem / Schmidtheim zur Verfügung stehen wird, wird sich mit Sicherheit erst kurzfristig entscheiden. Auf alle Fälle bedarf es am Sonntag einer erheblichen Leistungssteigerung, wobei die Mannschaft von Ländchen / Sieberath aber auch zugegebenermaßen eine starke Leistung zeigte.
Anpfiff wird am Sonntag, den 20.09.2009 um 15.00 Uhr in Glehn sein.