Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09GolbachA

SSV Golbach - SG Rotbachtal .... 1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 Hilger (13.)

         1:1 Kratz (78.)

 

SGR: Breuer - Dittert, Schick, Filipponi - Heinen, Lang (46.Schmitz S.),Kratz, Hoss (68.Müller), Simon - Hirtz (80.Sawly), Klein

 

Unnötiger Punktverlust zum Jahresauftakt 2009

 

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2009 mussten wir am gestrigen Sonntag beim SSV Golbach antreten. Da der neu angelegte Rasenplatz in Golbach noch nicht bespielbar war, fand diese Begegnung auf dem Aschenplatz in Scheven statt. Dem Trainergespann Heinen standen für dieses Spiel die verletzten Schmitz und A.Henk sowie der mit der Jugend beschäftigte H.Henk nicht zur Verfügung. Dafür stand nach monatelanger Verletzungspause erstmalig wieder T.Henk im Kader.

Die Gastgeber erwischten in dieser Partie einen Start nach Maß. Bereits in der 13.Minute gelang Hilger im Anschluß an einen durch Malsbenden getretenen Eckball per Kopf der Führungstreffer. Dabei machten sowohl sein Gegenspieler Schick als auch Keeper Breuer nicht die beste Figur. Wir erholten uns jedoch zunehmend von diesem frühen Rückstand und übernahmen im laufe der Partie immer mehr das Geschehen. Allerdings fehlte uns vor dem gegnerischen Tor die notwendige Durchschlagskraft, so das die Gastgeber mit einer 1:0-Führung in die Pause gehen konnten.

Nach dem Wechsel wurde unsere Überlegenheit noch deutlicher. Aber wie schon während der gesamten Saison über gelang es uns nicht, eine der zahlreichen Chancen zu einem Treffer zu nutzen. Erst in der 78.Minute gelang Kratz aufgrund seines energischen Nachsetzens der hochverdiente Ausgleichstreffer. In der letzten Viertelstunde hatten wir dann noch weitere Gelegenheiten, den sicherlich verdienten Siegtreffer zu erzielen, doch scheiterten wir entweder an unseren eigenen Nerven oder Weyand im Tor der Platzherren war auf dem Posten. Glück hatten wir dann noch in der 85.Minute, als Breuer gegen Malsbenden letztendlich wenigstens den einen Punkt rettete.

 

Fazit: Was soll man aus dieser Partie mitnehmen? Zum einen, das unsere Serie weiter hält- mittlerweile fünf Spiele ungeschlagen, zum anderen die Tatsache, wieder einmal zwei Punkte unnötig verschenkt zu haben. So treten wir in der Tabelle weiterhin auf der Stelle. Am nächsten Sonntag empfangen wir in Glehn mit der Mannschaft aus Dreiborn das Team unseres Ex-Trainers H.J.Lingscheidt. In dieser Partie werden mit Sicherheit einige Emotionen hochkommen und den Zuschauern dürfte eine interessante Begegnung bevorstehen.