Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09DreibornHS

SG Rotbachtal - DJK Dreiborn .... 1:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 Hirtz (65.)

 

SGR: Schmitz C. - Dittert, Filipponi, Klein - Heinen, Henk H., Müller (72. Schmitz S.), Lang (46. Henk Th.), Simon, Kratz - Hirtz (78. Breuer)

 

Treffer von Hirtz entscheidet schwache Partie

 

Zum ersten Heimspiel des Jahres 2009 empfingen wir am gestrigen Sonntag die Mannschaft unseres Ex-Trainers Hermann-Josef Lingscheidt, die DJK Dreiborn. Aufgrund der Regenfälle der letzten Tage verschoben wir die Partie kurzfristig nach Voissel. Das Trainerduo Heinen musste in dieser Begegnung weiterhin auf den langzeitverletzten A.Henk sowie auf die erkrankten Schick und Hoss verzichten. Für die beiden letztgenannten rutschten Müller und H.Henk in die Startformation. Auch C.Schmitz war nach seiner Erkrankung wieder an Bord und übernahm wieder die Position im Tor.

Auf einem schwer bespielbaren Platz – zuvor hatte bereits die Damenmannschaft ihr Heimspiel dort ausgetragen – entwickelte sich eine sehr kampfbetonte Partie, in der teilweise auch die Grenzen der sportlichen Fairness überschritten wurden. So musste Schiedsrichter Blum in der ersten Hälfte mehrmals den gelben Karton zücken, wobei durchaus auch die ein oder andere Rote bzw. Gelb-Rote-Karte vertretbar gewesen wäre. Fußball wurde zwischendurch auch gespielt, wobei Kratz an den beiden auffälligsten Aktionen beteiligt war. Zum einen wurde ihm ein regulärer Treffer aberkannt, da Blum der Meinung war, der Ball habe bereits die Torauslinie überschritten. In der zweiten Aktion entschied sich Kratz nach schöner Einzelleistung für einen Schuss aus ca. 16-Metern anstatt den freien Weg zum Tor zu suchen. Die Gäste sorgten während den ersten 45 Minuten ihrerseits für keine Gefahr vor unserem Gehäuse. So ging es in einer wenig ansehnlichen Partie letztendlich mit einem verdienten 0:0 in die Pause.

In den zweiten 45 Minuten legte sich die Hektik vollkommen und die Zuschauer sahen nun eine Partie, die den Namen Fußballspiel – wenigstens teilweise – verdiente. Wir blieben eigentlich weiterhin das aktivere Team, was sich auch in Chancen für Heinen, H.Henk, Kratz und die eingewechselten Breuer und S.Schmitz ausdrückte. Das Tor des Tages erzielte dann nach 65.Minuten Hirtz, der eine schöne Vorarbeit von Heinen eiskalt abschloss. Danach versäumten wir es mehrfach, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. So hätten die Gäste in der 88.Minute fast noch den Ausgleich erzielt, als Werner nach einem Missverständnis zwischen Kratz und Dittert plötzlich freistehend vor C.Schmitz auftauchte. Diesem gelang es jedoch, Werner abzudrängen, den Nachschuss von Gusalic rettete Dittert und C.Schmitz parierte anschließend noch zweimal großartig gegen A.Hermann. So blieb es letztendlich bei einem verdienten 1:0 Sieg für unsere Mannschaft.

 

Fazit: Letztendlich ein absolut verdienten Sieg für unser Team. Die Gäste blieben in der Offensive im Prinzip – bis auf die Szene kurz vor Schluss – absolut ungefährlich und blieben eigentlich nur im Spiel, weil wir – mal wieder – unsere vorhandenen Gelegenheiten nicht nutzen konnten. Durch diesen Sieg – mittlerweile das sechste Spiel in Folge ungeschlagen – haben wir und für die beiden folgenden, schweren Auswärtspartien gegen Dahlem/Schmidtheim und die Sportgemeinschaft 92 weiterhin in der Tabelle stabilisiert. Am Donnerstag treten wir nun um 19.00 Uhr zu einer Nachholbegegnung in Dahlem an. Vielleicht gelingt es uns ja auch dort, unsere Serie fortzusetzen.