Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09DreibornA

DJK Dreiborn – SG Rotbachtal ….        4:1 (2:0)
 
Tore:    1:0    Hermann (6.)
             2:0    Wolter (33.)
             3:0    Berners (49.)
             4:0    Steffen (58.)
             4:1    Ernst (81.)
 
SGR:    Schmitz C. - Dittert (88. Kau), Schick, Kratz - Filipponi, Müller, Klein, Schmitz S. (46. Hoss), Simon - Ernst (89. Breuer), Linden
 
Mit desolater Leistung in die Winterpause verabschiedet
 
In einem vorgezogenen Spiel trafen wir am Freitagabend in Dreiborn auf die dortige DJK. Trainer Klein musste im Vergleich zum Spiel in Pesch die verletzten bzw. erkrankten A. und T.Henk ersetzen. Für die beiden rutschten Müller und Kratz in die Anfangsformation.
Auf einem durch die Regenfälle der letzten Tage tiefen Rasenplatz kamen wir von Beginn an überhaupt nicht in die Partie. Die Gastgeber ihrerseits wirkten geistig einfach frischer und störten unser Spiel bereits frühzeitig. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Hausherren bereits in der 6.Minute in Führung gingen. Einen Eckball verlängerte Möhrer an den langen Pfosten, wo A.Hermann aus kurzer Entfernung einlochte. Uns gelang es auch in der Folgezeit nicht, konstruktives im Spielaufbau zu erreichen. In der 33.Minute setzte sich Steffen an der Grundlinie gegen S.Schmitz durch und seine Hereingabe drückte M.Wolter zum 2:0 über die Linie. Auch in der restlichen Spielzeit blieben die Gastgeber absolut dominant und gingen so auch vollkommen verdient mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause.
Unser Bemühungen in den zweiten 45 Minuten das Spiel ausgeglichener zu gestalten wurden bereits in der 49.Minute über den Haufen geworfen, als M.Berners auf Vorarbeit des überragenden Steffen auf 3:0 erhöhte. Steffen selber blieb es dann vorbehalten, in der 58.Minute auf 4:0 zu erhöhen. Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Platzherren nun einen Gang herunter, und uns gelang es nun auch einmal gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen und Chancen zu erspielen. Allerdings dauerte es bis zur 81.Minute, ehe Ernst der Treffer zum 4:1 Endstand gelang.
 
Fazit: Zum Jahresabschluss haben wir wohl die schlechteste Saisonleistung abgeliefert. In den kompletten 90 Minuten gelang es uns zu keiner Zeit, dem druckvollen Spiel der Dreiborner auch nur annähernd Paroli zu bieten. So trübt dieses Spiel ein wenig den – ansonsten – positiven Eindruck, den unsere Mannschaft in den restlichen Spielen den Zuschauern zeigen konnte.
 
Da dieses Spiel auch das letzte im Kalenderjahr 2009 war, möchte sich die Mannschaft an dieser Stelle bei den – gerade auswärts – zahlreichen Zuschauern für die tolle Unterstützung recht herzlich bedanken. In der Hoffnung, Euch auch im neuen Jahr wieder in Glehn – oder bei einer der noch ausstehenden Auswärtsaufgaben – begrüßen zu dürfen, wünschen wir an dieser Stelle auch gleichzeitig ein frohes uns besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch und ein gutes Jahr 2010.