Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

09BaasemH

SG Rotbachtal – SG Baasem/Berk ….        3:0 (1:0)
 
Tore:    1:0    Ernst (13.)
             2:0    Ernst (68.)
             3:0    Henk A. (84.)
                     
SGR:    Schmitz C. - Broeders, Schick, Henk A. - Filipponi, Klein, Kratz (86. Müller), Simon, Schmitz S. (71. Henk Th.) - Linden, Ernst
 
Zu-Null-Serie hält weiter
 
Nach vier Auswärtsspielen und zwei Niederlagen in Folge empfingen wir am vergangenen Sonntag mit der Mannschaft der SG Baasem / Berk ein Team in Glehn, gegen die wir in der Vergangenheit des Öfteren sehr große Probleme hatten. Nach dem Rücktritt von Trainer Koc unter der Woche stand dem neuen Trainer Klein für diese Partie der komplette Kader zur Verfügung. Im Vergleich zum Vorsonntag ersetzte S.Schmitz den auch als Spieler nicht mehr zur Verfügung stehenden Koc.
Bei sehr guten äußeren Bedingungen entwickelte sich von Beginn an eine interessante Partie, in der beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive suchten. So war es nicht verwunderlich, das sich in beiden Abwehrreihen Löcher ergaben, die zu kleineren Torchancen für beide Mannschaften führten. In der 13.Minute konnte Ernst nach einem langen Ball eine Unentschlossenheit des gegnerischen Torhüters zur 1:0 Führung für unser Team nutzen. In der Folgezeit wogte das Spielgeschehen hin und her, wobei es beiden Mannschaften aber nicht gelang, zu klaren Torchancen zu kommen. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff des sehr guten Schiedsrichters Wanninger beim 1:0 für uns.
In den zweiten 45 Minuten sahen die Zuschauer einen ähnlichen Verlauf der Partie. Wir bestimmten zwar das Spielgeschehen, versäumten es aber den beruhigenden zweiten Treffer nachzulegen. So hatten die Gäste in der 63.Minute Pech, als ein Kopfball des eingewechselten Wawer nur knapp am Tor vorbei strich. In der 68.Minute erlöste Ernst unser Team – nach herrlicher Vorarbeit von Kratz – dann mit dem 2:0. A.Henk erhöhte in der 84.Minute nach einem Konter und gelungenem Zusammenspiel mit Ernst dann sogar noch auf 3:0.
 
Fazit: Nach den zwei Auswärtsniederlagen ohne eigenen Treffer konnten wir nun im vierten Heimspiel dieser Saison den vierten „Zu-Null-Sieg" einfahren. Auch wenn der Sieg letztendlich um einen Treffer zu hoch ausgefallen ist und relativ lange am seidenen Faden hing, war eine Leistungssteigerung gegenüber den letzten beiden Spielen unverkennbar.
Nach dem spielfreien kommenden Sonntag erwarten wir anschließend in einem weiteren Heimspiel den Aufsteiger aus Oleftal. Mit einer ähnlichen Leistung wir gegen Baasem sollte auch dort ein weiterer Dreier möglich sein.
Spielbeginn wird am 08.11.2009 dann bereits – aufgrund der Winterzeit – um 14.30 Uhr sein.