Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

08SportgemeinschaftH

SG Rotbachtal - Sportgemeinschaft 92 .... 0:3 (0:2)

 

Tore: 0:1 Kasubke (32.)

         0:2 Mertens (39.) 

         0:3 Mertens (62.) 

 

SGR: Schmitz C. - Heinen(79.), Klein, Filipponi - Dittert, Henk H.(79.), Henk T. (15.Müller), Kratz (71.Schmitz S.), Simon, Henk A. (46.Kau) - Hirtz

 

Verdiente Niederlage nach schwacher Leistung

 

Am gestrigen Sonntag empfingen wir mit der Mannschaft der Sportgemeinschaft 92 eine Mannschaft, die bereits vor der Saison zu den Meisterschaftsfavoriten gezählt wurde. Trainer Heinen änderte die Startelf im Vergleich zum Vorsonntag nur auf einer Position. Für den privat verhinderten Schick rückte der aus dem Urlaub zurückgekehrte Dittert in die Anfangsformation.

Von Beginn an übernahmen die Gäste mit der Unterstützung des böigen Windes die Initiative. Allerdings wurden ihre Angriffe allesamt auch ein Opfer desgleichen, da die Bälle immer wieder für die Stürmer unerreichbar wurden. Unsere Offensive hingegen fand überhaupt nicht statt. Dies lag zum einen an einer ganz schlechten Leistung der gesamten Mannschaft, zum zweiten an der Überlegenheit der Gäste. In der 32.Minute erzielten diese dann auch im Anschluss an einen Freistoß von der linken Angriffsseite durch einen Kopfball von Kasubke aus 5-Metern Entfernung auch die verdiente Führung. Mertens erhöhte sieben Minuten später auf 2:0, als er den Ball an Schmitz vorbei ins Tor spitzelte.

In der zweiten Hälfte wollten wir mit der Hereinnahme des zweiten Stürmers Kau und der Windunterstützung nun dem Spiel eine Wende geben. In der ersten 15 Minuten kamen wir auch durch Heinen - seinen 20-Meter-Schuß konnte der gegnerische Torwart parieren - sowie H.Henk im Anschluss an einen Eckball auch zu zwei gefährlichen Szenen. Dieser Elan verpuffte dann aber in der 62.Minute, als Mertens mit einem Heber das 3:0 erzielte. In der Folgezeit bestimmten die Gäste weiterhin das Spiel und erhielten in der 73.Minute nach einem Foul von C.Schmitz an Engel noch einen Strafstoß zugesprochen. Doch Golbach scheiterte mit seinem Versuch an C.Schmitz, der damit seinen Fehler wieder bereinigte. In der 79.Minute erhielten innerhalb weniger Sekunden Heinen (wegen Ballwegschlagens) sowie H.Henk (wegen Meckerns) von Schiedsrichter Teuber noch die gelb-roten Karten. Trotz nun zweifacher nummerischer Überlegenheit konnten die Gäste kein weiteres Tor erzielen, so dass es bis zum Schlußpfiff beim 3:0 blieb.

Fazit: Nach der hervorragenden Vorstellung in Dreiborn war die gestrige Leistung wieder ein Schritt in die falsche Richtung. Während der gesamten Partie - vielleicht die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte ausgenommen - konnten wir nicht annähernd an die gezeigte Leistung der Vorwoche anknüpfen. Die Gäste waren immer den berühmten Tick schneller am Ball, gewannen die Zweikämpfe en masse und drückten uns ihren Stempel ganz klar auf. Mit solch einer Leistung werden wir es auch am kommenden Sonntag im vorgezogenen Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Nöthen schwer haben, die drei Punkte in Glehn zu behalten.