Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

08SistigH

SG Rotbachtal - SV Sistig/Krekel .... 3:2 (1:2)

 

Tore: 1:0 Simon (12.)

         1:1 Karl (19.)

         1:2 Dittert (23.)(ET)

         2:2 Simon (56.)(FE)

         3:2 Schick (68.)

 

SGR: Schmitz C. - Dittert, Filipponi, Schick - Klein, Müller, Kratz, Hoss (78. Lang), Simon - Hirtz (88.Breuer), Schmitz  S. (71. Sawly)

 

Verdienter Sieg in tollem Kampfspiel

 

Zu unserem vorletzten Heimspiel im Kalenderjahr 2008 empfingen wir am gestrigen Sonntag das Team aus Sistig / Krekel. Trainer Dittert mußte in dieser Partie personell einige Änderungen im Vergleich zur Vorwoche vornehmen. So standen neben den langzeitverletzten A.Henk, Schweiß und T.Henk auch der rotgesperrte Heinen sowie – kurz vor dem Anpfiff – auch H.Henk nicht zur Verfügung. Dafür waren nach seiner abgelaufenen Sperre Klein und erstmalig nach längerer Zeit auch Lang wieder im Kader.

Auf einem durch die Regenfälle der letzten Tage sehr tiefen Boden entwickelte sich von Beginn an eine kampfbetonte Partie, in der wir bereits in der 12.Minute durch einen Freistoß aus 35-Metern durch Simons in Führung gingen. Die Gäste zeigten sich hiervon jedoch unbeeindruckt und kamen in der 19.Minute durch Karl – allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position – zum Ausgleich. Vier Minuten später gingen sie sogar durch ein Eigentor von Dittert mit 2:1 in Führung. In der restlichen Spielzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, die jedoch zu keinem weiteren Treffer führten.

Auch in den zweiten 45 Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer weiterhin eine offene und spannende Partie. In der 56.Minute konnte Müller nur regelwidrig im gegnerischen Strafraum gestoppt werden und den fälligen Strafstoß nutzte Simons zum 2:2 Ausgleichstreffer. Kurze Zeit später vergab Hirtz nach schönem Pass von Müller die Riesenchance zur Führung für unsere Mannschaft. Diese fiel dann aber in der 68.Minute, als Noack im Tor der Gäste einen Eckball von Kratz falsch berechnete und der aufgerückte Schick den Ball aus kurzer Distanz über die Linie stocherte. Die Gäste warfen nun alles nach vorne, erspielten sich auch einige Torchancen doch der an diesem Tage überragende Schmitz sowie die Defensivabteilung mit Filipponi, Schick und Dittert stand an diesem Tage bombensicher. So blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Andres bei der knappen aber nicht unverdienten Führung für unser Team.

 

Fazit: In einem tollen Kampfspiel konnten wir unsere Miniserie von nun drei ungeschlagenen Spielen fortsetzen. Aufgrund der personellen Situation vor der Partie konnte mit diesem Erfolg allerdings nicht unbedingt gerechnet werden. Scheinbar besitzt Interimscoach Dittert jedoch im Moment das Quäntchen Glück, was seinem Vorgänger Heinen nicht immer zur Seite stand. Nach dem spielfreien kommenden Wochenende empfangen wir dann im letzten Heimspiel des Jahres die Drittvertretung aus Kall. Bereits im Hinspiel hatten wir gegen diese junge Mannschaft erhebliche Probleme. Jedoch sollte mit einer wie gestern gezeigten Leistung auch hier ein Sieg durchaus möglich sein.