Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

08OberahrA

SG Oberahr/Lommersdorf - SG Rotbachtal .... 3:3 (1:2)

 

Tore: 0:1 Hirtz (6.)

         1:1 Denk (9.)

         1:2 Henk H. (29.)(FE)

         2:2 Dittert (58.)(ET)

         3:2 Drenk (62.)

         3:3 Schick (74.)

 

SGR: Schmitz - Dittert, Schick, Filipponi - Henk H., Kratz, Heinen (44.), Müller (68. Hoss), Simon - Hirtz, Schmitz S. (88. Breuer)

 

Gerechte, aber unnötige Punkteteilung

 

Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen den FC Scheven ging es am gestrigen Sonntag nach Lommersdorf zum Aufsteiger SG Oberahr / Lommersdorf. Trainer Dittert schenkte der gleichen Startformation wie in der Vorwoche das Vertrauen. Im Kader stand für den beruflich verhinderten Hermes der wiedergenesene Hoss.

Wir erwischten auf einem tiefen Boden einen Start nach Mass. Bereits in der 6.Minute brauchte Hirtz den Ball – nach tollem Einsatz von S.Schmitz – nur noch ins leere Tor zu befördern. Leider hielt diese Führung nur bis zur 9.Minute an, als den Platzherren nach einem Fehler von Müller durch Drenk mit einem Schuß von der Strafraumgrenze der Ausgleich gelang. Wir ließen uns jedoch davon nicht sonderlich beeindrucken, und bestimmten in der Folgezeit den Spielverlauf, wobei H.Henk mit einem Kopfball im Anschluß an eine Ecke von Simons am großartig reagierenden Schlussmann der Hausherren scheiterte. In der 29.Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Müller auf Strafstoß für uns, und H.Henk erzielte den erneuten Führungstreffer für unser Team. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Heinen in Höhe der Mittellinie von M.Matisic gefoult, ließ sich anschließend zu einer Tätlichkeit hinreißen und erhielt hierfür folgerichtig die Rote Karte.

In der zweiten Halbzeit erlebten die Zuschauer eine packende Begegnung mit Torchancen in Hülle und Fülle. Die Hausherren kamen in der 58.Minute durch ein Eigentor von Dittert zum Ausgleich und gingen in der 62.Minute durch Drenk sogar mit 3:2 in Führung. Unsere Mannschaft zeigte jetzt jedoch eine tolle Moral und wir drängten die Platzherren – trotz Unterzahl – immer mehr in deren Hälfte zurück. Folgerichtig fiel auch in der 74.Minute durch den aufgerückten Schick der 3:3 Ausgleichstreffer. Im Anschluß hatten wir bei einem Freistoß von M.Matisic das Glück auf unserer Seite, da dessen Ball noch den Pfosten berührte. Aber auch uns bot sich durch Hoss, Simons, Hirtz und H.Henk mehrmals die Gelegenheit zum wohl entscheidenden vierten Treffer. So blieb es schließlich bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Linzmayer beim 3:3 Unentschieden.

 

Fazit: In einem packenden Spiel konnten wir einen absolut verdienten Punktgewinn verzeichnen. Allerdings wären gegen einen nicht unbedingt starken Gegner drei Punkte allemal möglich gewesen. Auch wenn wir eine Halbzeit lang in Unterzahl agieren mußten, waren wir doch die Mannschaft, die zum einen das Spiel bestimmte und zum zweiten auch über die größere Anzahl von klaren Torchancen verfügte. Ärgerlich ist natürlich der Platzverweis von Heinen, der mit Sicherheit eine vierwöchige Sperre aufgebrummt bekommen wird. Auch sollte hier einmal an die Tatsache erinnert werden, das dies in dieser Saison bereits der sechste!!! Feldverweis gegen einen Spieler unserer Mannschaft gewesen ist. Am kommenden Sonntag empfangen wir nun in Glehn mit dem Team aus Sistig / Krekel eine Mannschaft, die sich noch Hoffnungen auf einen der beiden Aufstiegsplätze macht. Hier werden wir mit Sicherheit nochmals eine Leistungssteigerung zeigen müssen um die drei Punkte in Glehn zu behalten.