Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

07SchevenH

SG Rotbachtal - FC Scheven .... 1:2 (1:1)

 

Tore: 0:1        Aschenimia (18.)

           1:1        Schweiß (36.)

           1:2        Gelisgen (66.)

             

SGR: Schmitz - Dittert, Henk Th., Filipponi S. (72.Hoss R.) - Filipponi F., Hirtz, Lang (46.Müller), Henk A., Kratz, - Hoss T. (72.Heinen), Schweiß

 

Heimkomplex hält unvermindert an

 

Nach der 14-tägigen Spielpause – bedingt durch den Spielausfall der letzten Woche – empfingen wir am gestrigen Sonntag zum ersten Rückrundenspiel die Mannschaft des FC Scheven. Gleichzeitig war dies auch der Beginn einer Heimspielserie, da wir nun insgesamt viermal in Folge Heimrecht haben. Im Vergleich zum letzten Spiel in Sieberath stellte Trainer Heinen die Mannschaft auf zwei Positionen um. Für den verletzten Klein und sich selbst rutschten F.Filipponi sowie T.Hoss in die Startelf.

Auf tiefem Boden entwickelte sich von Beginn an ein Kampfspiel in dem die spielerischen Elemente bei beiden Mannschaften kaum vorhanden waren. Wir besaßen optisch mehr vom Spiel und hatten auch durch T.Hoss die große Chance zur Führung, doch sein Schuß aus kurzer Entfernung fand nicht den Weg ins Tor. Dieses schossen dann die Gäste, wenn auch mit kräftiger Mithilfe des – an diesem Tage leider schwachen – Schiedsrichters. Einen hohen Ball fing Schmitz im Fünfmeterraum. Daraufhin wurde er von Aschenimia so stark gerempelt, dass er den Ball wieder fallen ließ und Aschenimia diesen über die Linie drücken konnte. In der 36.Minute kamen wir dann aber zum verdienten Ausgleich. Über Lang kam der Ball zu F.Filipponi der diesen auf Schweiß weiterleitete und dieser lupfte das Spielgerät über den gegnerischen Torwart zum 1:1 ins Netz. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In den zweiten 45 Minuten konnten wir das Spielgeschehen weiterhin in der Hälfte der Gäste halten. Leider gelang uns trotz einiger guter Chancen nicht der verdiente Führungstreffer. Diesen erzeilten dann wiederum die Gäste. Ein sehr fragwürdiger Freistoß (ein Schevener Spieler spielte den Ball in Kniehöhe mit dem Kopf und bekam dafür den Freistoß wegen angeblichen hohen Fuß unsererseits) aus 20 Metern durch Gelisgen wurde von der Mauer so unglücklich abgefälscht, das Schmitz keine Abwehrchance besaß. In der 80.Minute erhielten wir dann aber die Riesengelegenheit zum Ausgleich. Nach einem vermeintlichen Foul an Hirtz entschied der Unparteiische auf Strafstoß für unsere Mannschaft. Eine erneut sehr fragwürdige Entscheidung, aber vielleicht wollte der Schiedrichter seine Fehler wieder gut machen. Doch Dittert konnte diese nicht nutzen, da er den Ball über das Tor schoss. In den letzten Minuten warfen wir nun alles nach vorne, doch unsere vorhandenen Chancen – R.Hoss, Müller, T.Henk allein vor dem gegnerischen Schlussmann – konnten wir wie so oft in dieser Saison mal wieder nicht nutzen. Zu allem Überfluss entschied der Schiedsrichter in der Schlußminute – bei der gleichen Szene entschied er in der ersten Hälfte auf Tor – auf Foulspiel am gegnerischen Torwart und verhinderte so den doch gerechten Ausgleich für unser Team. So blieb es bis zum Schlusspfiff bei einer – wie schon des öfteren – absolut unnötigen Niederlage.

 

Fazit: Einmalmehr eine enttäuschende Vorstellung unserer Mannschaft vor eigenem Publikum. Statt den ersten Dreier zu Hause zu landen, haben wir nun bereits die vierte!! Niederlage kassiert. Auch ist unsere kleine Serie von drei ungeschlagenen Spielen damit schon wieder beendet. Am nächsten Samstag empfangen wir zum Nachholspiel des vergangenen Spieltages die Mannschaft aus Dreiborn. Vielleicht gelingt uns ja dann endlich der erste Heimsieg der laufenden Saison.