Homepage der SG Rotbachtal/Strempt

07NierfeldH

SG Rotbachtal - SV SW Nierfeld II.... 1:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 Feierabend (6.)

           0:2 Carls (64.)(HE)

           1:2 Heinen (84.)

 

SGR: Schmitz - Heinen, Henk Th., Filipponi S. - Filipponi F. (65. Kau), Henk H., Klein D., Henk A., Lang (74. Dittert) - Schweiß, Hoss (46. Kratz)

 

Zu Hause weiterhin ohne Punkt

 

Nach der Spielpause sowie dem vorangegangenen 2:1 Auswärtssieg in Schöneseiffen empfingen wir am vergangenen Sonntag mit der zweiten Mannschaft des SV Nierfeld den aktuellen Tabellenzweiten. Für uns ging es in dieser Partie darum, mit einem möglichen Dreier den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu schaffen. Da beide Vereine unter einem Schiedsrichteruntersoll leiden, stellten die Gäste für diese Partie den Unparteiischen, der im Verlaufe des Spieles mit einigen fragwürdigen Entscheidungen für eine gewisse Hektik sorgen sollte.

Unser Konzept hinten möglichst lange zu Null zu stehen, wurde bereits in der 5.Minute über den Haufen geworfen. Nach einer Hereingabe von Carls stand Feyerabend am 5-Meterraum vollkommen frei und erzielte die frühe Führung für die Gäste. In der Folgezeit versuchten wir mit langen Bällen auf unsere Spitzen für Torgefahr zu sorgen, scheiterten jedoch immer wieder an der von Leinen gut organisierten Deckung der Gäste. Bezeichnend für unsere Offensivbemühungen war allerdings auch, das wir in der ersten Halbzeit im Grunde genommen keine wirkliche Torchance besaßen. Die Gäste hingegen überzeugten mit sicheren Ballstafetten und gingen so auch nicht unverdient mit der Führung in die Pause.

 Die zweite Hälfte bot den Zuschauern im Prinzip das gleiche Bild wie die erste Hälfte. Allerdings kamen wir auch zu einigen Offensivaktionen, wobei der Schuß von Schweiß in der 55.Minute der erste Torschuß war und knapp am gegnerischen Gehäuse vorbeiging. In der 64.Minute entschied der Unparteiische - war er es in diesem Moment aber wirklich? - nach einem vermeintlichen Handspiel von S.Filipponi auf Strafstoß für die Gäste. Carls ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Was nun folgte waren wütende Angriffe unsererseits die in einer optischen Überlegenheit, aber nicht in klaren Chancen endete. Erst in der 84.Minute erzielte Heinen auf Vorarbeit von Schweiß den längst fälligen Anschlußtreffer. In der Schlußminute hatte H.Henk im Anschluß an einen Eckball noch die Chance zum 2:2, sein Kopfball ging jedoch knapp am Winkel vorbei.

 

Fazit: Mit einer weiteren enttäuschen Leistung wurde unser kurzer Aufwärtstrend nach dem Sieg in Schöneseiffen wieder jäh gestoppt. Auch wenn wir in den letzten 25 Minute optisch die bessere Mannschaft waren, kann der Sieg für Nierfeld trotzdem nicht als unverdient bezeichnet werden (auch wenn einige Entscheidungen des Schiedsrichters im Zweifel pro Nierfeld ausfielen). In unserem nächsten Spiel treffen wir nun in 14 Tagen in Golbach auf den dortigen SSV, der sich zur Zeit wider Erwarten in der Spitzengruppe der Tabelle befindet. Hier gilt es, den Trend aus den bisherigen Auswärtsspielen der laufenden Saison (immerhin schon drei Siege) fortzusetzen, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern.