Homepage der SG Rotbachtal
Spielgemeinschaft mit dem TuS Strempt

Spielberichte II 15 | 16



13. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - TuS Mechernich II 1:5 (0:1)


In der 1. Halbzeit konnte Schmidts Team noch dagegenhalten, doch im zweiten Spielabschnitt zeigte der Spitzenreiter dann, warum man an der Tabellenspitze steht. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 4:1 konnte Voißel erzielen.

Die SGRS II überwintert mit 15 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz.


12. Spietag | SG Feytal/Weyer II - SG Rotbachtal/Strempt II 4:4 (1:3)

Die SGRS II führt Dank drei Treffern von Becker (9', 41' & 47') und einem verwandeltem Strafstoß von Porten (15') in Weyer zwischenzeitlich mit 4:1, schafft es dann jedoch nicht, den Vorsprung über die Zeit zu retten und trennt sich am Ende mit der 2. Mannschaft der SG Feytel/Weyer mit 4:4 Unentschieden. Außerdem sah Porten drei Minuten vor dem Abpfiff die rote Karte.

11. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - SV Bad Münstereifel/Iversheim 1:6 (0:3)

Die SGRS II muss sich dem SV Bad Münsteifel/Iversheim am Ende deutlich mit 6:1 geschlagen geben. Portens Treffer zum zwischenzeitlichen 1:5 war ledeglich Ergebniskosmetik. 


10. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - TSV Schönau II 5:2 (2:0)


Die SGRS II besiegt die 2. Mannschaft aus Schönau am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:2.

Von Beginn an zeigte Schmidt's Team, dass man gegen den Tabellen 12. unbedingt einen Sieg einfahren wollte. Das 1. Tor des Tages erzielte Kaiser per Freistoß und noch vor der Pause erhöhte Zentarra auf 2:0.

Im 2. Spielabschnitt wollte die Reserve der SGRS dann weiter nachlegen und dies gelang durch zwei weitere Zentarra-Treffer der seinen Hattrick perfekt machte. Nach dem 4:1 Anschlusstreffer erzielte Kevin Ott seinen viel umjubelten 1. Treffer, ehe die Gäste in der Schlussminute noch den 5:2 Endstand markieren konnten 

 


9. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - FC Keldenich 0:6 (0:2)


In der 1. Halbzeit konnte Schmidts Team noch relativ gut dagegenhalten, doch zum Schluss der Partie brach die Mannschaft förmlich in sich zusammen. 4 Gegentore innerhalb von 10 Minuten waren die Folge und so musste man eine deftige 6:0 Niederlage hinnehmen.


8. Spietag | SG Dahlem/Schmidtheim - SG Rotbachtal/Strempt II 6:2 (3:1)

Die SGRS II unterliegt dem Tabellenführer der Kreisliga C3 mit 6:2. Porten konnte sein Team noch in Front bringen (23'), doch der Ligaprimus wurde seiner Favoritenrollen gerecht und gewinnt am Ende deutlich mit 6:2. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 5:2 erzielte ebenfalls Porten (73'). Am nächsten Sonntag empfängt Schmidts-Team dann den FC Keldenich.


7. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - SG Mutscheid/Effelsberg 1:4 (1:2)

Auch die SGRS II muss an diesem Sonntag eine Niederlage einstecken. Becker konnte noch vor der Halbzeit zum zwischenzeitlichen 2:1 verkürzen, doch Schmidts Team unterliegt am Ende dann doch deutlich mit 4:1.


6. Spietag | Holzheim-Weiler a.B. - SG Rotbachtal/Strempt II 2:2 (0:2)


Das Team von Coach Schmidt teilt sich mit Holzheim-Weiler a.B. die Punkte und gibt dabei eine 2-Tore-Führung aus der Hand. In der 1. Halbzeit konnte die SGRS II durch die Treffer von Kaiser (Elfmeter) und Magdanz mit 2:0 in Front gehen, doch in Halbzeit 2 war es dann die Heimelf die das Spiel wieder ausgleichen konnte. Zinnicken parierte einen Elfmeter, war bei den Gegentreffern jedoch machtlos. Zwei Minuten vor dem Ende sah Schlüpner dann noch die rote Karte.




5. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - FC Scheven 0:2 (0:1)


Nachdem die SGRS II am letzten Sonntag die ersten Punkte abgeben musste, unterlag man heute dem Lokalrivalen aus Scheven mit 2:0.


4. Spietag | 
SG Firmenich/Satzvey/Veytal II - SG Rotbachtal/Strempt II 0:0

Schmidts-Elf schafft es trotz 50 Minuten in Überzahl gegen die Reserve der SG Firmenich/Satzvey/Veytal nicht, den nächsten "Dreier" einzufahren und muss das 1. Mal in der noch jungen Saison Punkte abgeben. Wenige Augenblicke vor dem Abpfiff hätte Routinier Flötenmeyer den Siegtreffer erzielen können, doch der Schiedsrichter erkannte den Treffer nicht an.

Trotzdem kann die SGRS II mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein: 10 Punkte aus 4 Spielen und man steht nur aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnis auf dem 2. Tabellenplatz - So kann es weiter gehen!



3. Spietag | 
SG Erfthöhen II - SG Rotbachtal/Strempt II 1:5 (1:5)

Schmidt's Team gewinnt auch das 3. Spiel der Saison und steht mit nunmehr 9 Punkten, nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses, auf Platz 2 der Kreisliga C3.

Den Treffer zur Führung erzielte Routinier Floetenmeyer bereits in der 4. Minute. Danach stand ein Mann im Mittelpunkt: Jan Becker schnürte innerhalb von 28 Minuten einen Viererpack (10', 15', 22', 38'). Erfthöhens Reserve konnte nur nach 30 Minuten vom Elfmeterpunkt zum zwischenzeitlichen 4:1 verkürzen, doch sonst ließ die SGRS II Nichts anbrennen. 

Im 2. Spielabschnitt zollten beide Teams dem Wetter Tribut. Es fielen keine weiteren Treffer und so feierte die Reserve der SGRS einen nie gefährdeten und hoch verdienten Auswärtserfolg in Frohngau.

 



2. Spietag | SG Rotbachtal/Strempt II - VfL Kommern II 1:0 (0:0)

Die SGRS II besiegt die 2. Mannschaft des VfL Kommern am Ende verdient mit 1:0.

In einem eher durchschnittlichen Kreisliga C Spiel erspielten sich beide Teams nicht viele Chancen und so ging es folgerichtig ohne Tore in die Halbzeit. 

Im 2. Spielabschnitt änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, doch die SGRS II wurde vor allem durch Becker immer gefährlicher und so war er es auch der sein Team nach einer Stunde in Führung brachte. Dieser Vorsprung hielt auch bis zum Schlusspfiff und so feierte die SGRS II den 2. Sieg im 2. Spiel der Saison.


1. Spietag | SpVg Nöthen-Pesch-Harzheim II - SG Rotbachtal/Strempt II 3:4 (1:2)

Die SGRS II macht es besser als die 1. Mannschaft und holt im 1. Spiel der neuen Saison einen Auswärtssieg.

Gegen die Reserve der SpVg Nöthen-Pesch-Harzheim ist die Schmidt-Elf von Beginn an die bessere Mannschaft, erspielt sich einige Möglichkeiten und ließ in der Defensive nichts Nennenswertes zu. In der 20. Minute war es dann Voißel, der seine Farben in Führung brachte. Diese Führung wurde zwei Minuten später jedoch wieder egalisiert. Doch die SGRS II ging durch Schlüpner (35') wieder in Führung.

In Halbzeit 2 wurde das Spiel immer ruppiger, doch auch dies ließ die Gäste unbeeindruckt und so war es erneut Schlüpner, der die Führung auf 3:1 (52') ausbauen konnte. Nach einer Stunde kam die SpVg zum 3:2 Anschlusstreffer, doch Josephs stellte nach schöner Vorarbeit von Becker den alten Abstand wieder her. 10 Minuten vor dem Schluss wurde es noch einmal spannend, als die Heimelf durch einen Elfmeter erneut verkürzen konnten, doch das Team behielt die Nerven und brachte die Führung über die Zeit.